Die Historie und Namensgebung des Rotter See

Image Posted by: rottersee.info

Rotter See ist eine Ortschaft von Troisdorf im Rhein-Sieg-Kreis (Nordrhein-Westfalen) südlich von Köln und nördlich von Siegburg. Historisch bedingt gibt das Haus Rott dem Ort seinen Namen, welches sich ca. 100 Meter neben dem heutigen Rotter See befindet. Aus Wikipedia entnommenen Informationen ist der Name "Rott" erstmals auf einer Urkunde bereits im Jahr 1289 erwähnt worden. Damals lebte der Ritter Lidwig von Rott in dieser Gegend. Das Haus Rott wurde am 28. August 1416 von Kölner Truppen mit einer Kanone zerstört. Die eindrucksvolle Ruine ist immer noch in einem großen Krater zu sehen.

Entstehung des Gewässers Rotter See

Die Entstehung des Sees ist nicht natürlichen Ursprungs. Bereits 1860 wurde eine Kiesgrube ausgehoben und bis 1978 als solche genutzt. Seit den späten 70er Jahren wurde das Baggerloch mit Wasser geflutet und erfolgreich renaturiert. Grüne Bäume, Sträucher und Spazierwege wurden angelegt. Im See gibt es seit dem viel Leben. Neben Flusskrebsen und Karpfen, gibt es einige Hechte, Barsche und andere Fische. Es wurde sogar schon durch Taucher ein Wels von 2 Metern länge gesichtet. Im Sommer wird der See und seine Umgebung ganz besonders gerne als Naherholungsgebiet und Badesee genutzt.